top of page

Für wen kann Chakra-psychologie & Swadyaya sehr wahrscheinlich eine Hilfe sein?

Für Menschen, welche sich bei diesen Fragen betroffen fühlen kann Swadyaya von grossem Nutzen sein. Wir fordern Sie auf die Fragen ehrlich zu beantworten:

  1. Möchtest Du anders sein als Du bist?

  2. Rechtfertigst Du Dich oft, ja immer und weisst manchmal gar nicht warum Du das tust?

  3. Fühlst Du Dich nicht gut (genug) oder weniger gut als die anderen?

  4. Du frägst immer andere um Bestätigung, weil Du denkst, dass Du selber nicht entscheiden und urteilen kannst, was richtig oder falsch ist…

  5. Hast Du das Gefühl etwas stimmt nicht mit Dir?

  6. Wurde schon gesagt, dass das was Du gesagt, gesehen, gehört oder gefühlt hast nicht stimmt, der Tatsache entspricht? Zweifelst Du ständig an Deinen Wahrnehmungen?

  7. Wird ständig behauptet, dass Du überempfindlich, unrealistisch, ein Weichling, etc bist? Hast Du dann Selbstzweifel?

  8. Wird behauptet, dass Du faul und unfähig bist, auch wenn Du Dir die allergrösste Mühe gibst? Hast Du danach Selbstzweifel?

  9. Hast Du den Eindruck, dass Du froh sein solltest, dass andere Dich überhaupt akzeptieren, weil Du doch so unmöglich bist? Das Du froh und dankbar sein solltest?

  10. Auf Grund von Frage 9 hast Du Angst vor fremden Menschen. Denkst Du, dass wenn mein Umfeld mich nicht akzeptiert, werden andere mich mit Sicherheit nicht akzeptieren können und abweisen?

  11. Lässt man Dich nie ausreden? Und wenn Du etwas sagst, wendet man sich offensichtlich anderen zu und es entsteht der Eindruck, sie seien wichtiger als Du. 

  12. Gibt es in Deinem Umfeld immer mit Dir Streit, welchen Du nie gewinnst. Hast Du Angst und weisst nicht, ob Du etwas sagen sollst oder nicht?

  13. Probierst über Deinen Kummer, die Leere, Einsamkeit, Schmerz durch Essen, Medikamente, Alkohol, Drogen, übermässiges Arbeiten auszugleichen? Reicht das nicht wirklich aus?

  14. Werden andere gegen Dich aufgehetzt. Oder werden andere in deinem Umfeld, Eltern, Kinder, Freunde, etc gegeneinander oder du gegen sie aufgehetzt?

  15. Wurdest Du oder wirst Du gehänselt, verachtet, verspottet?

  16. Wurdest Du geschlagen oder gab es unangepasste Annäherung?

  17. Fühltest Du Dich trotz der grossen Einsamkeit immer noch am besten, wenn Du einmal alleine sein konntest?

  18. Hast Du schmerzen, die sich klinisch nicht erklären lassen? Besonders im Unterleib?

  19. Schläfst Du schlecht und hast viele Albträume?

  20. Denkst Du, dass andere Dich verfolgen, Deine Gedanken lesen können, es jemand auf Dich abgesehen hat?

  21. Gibst Du Dein Geld an die Menschen Deines Umfelds ab? Denkst Du, dass sie wichtiger sind als Du und deshalb Dein Geld benötigen, selbst wenn Du dafür gearbeitet hast und nicht sie?

  22. Haben die (ein oder einige) Menschen in Deinem Umfeld einen teuren Lebensstil? Haben diese Menschen nie genug Geld und fehlt Dir am Ende des Monat das Geld, um für Dein Leben aufzukommen?

  23. Denkst Du, dass alle Menschen auf dieser Welt sofort Deine Fehler und Schwächen erkennen? Und rechtfertigst Du Dich deshalb bei anderen, sogar ohne dass sie Dich überhaupt oder auf das Thema angesprochen haben?

  24. Auf Grund von Frage 24 traust Du Dich nicht auf andere zuzugehen. Ist das so?

  25. Hast Du Angst, neue und andere Menschen anzusprechen, weil Du denkst, dass niemand Dich mag, akzeptiert, interessant findet?

  26. Machen die Menschen aus Deinem Umfeld andere Bekanntschaften von Dir schlecht und behaupten, sie hätten keinen guten Einfluss auf Dich? Verhält sich Dein Umfeld feindschaftlich oder abweisend gegenüber solchen Bekanntschaften von Dir?

  27. Hast Du das Gefühl etwas ist ausser Kontrolle geraten oder immer schon gewesen?

  28. Bist Du immer schon auf Grund von gewissen Situationen in Abhängigkeit geraten?

  29. Musstest Du seit jeher es den anderen stets recht machen?

  30. Bist Du für die anderen im besten Fall eine nebenschliche Erscheinung?

  31. Hast Du Dein Dasein und Dein Glück an alle anderen abgegeben und nie Zeit für dich selbst?

  32. Zählst und gehörst Du nirgendwo richtig und wirklich dazu?

  33. Musst Du Dich immer bewähren, um von Deinem Umfeld vielleicht, eventuell doch noch irgendwie ein bisschen akzeptiert zu sein?

  34. Fühlst Du Dich in deiner Haut unwohl als Person mit Deiner Persönlichkeit. Oder auf Grund Deiner Erscheinung: als unattraktiv, nichts wert, dumm und kindisch?

  35. Dachtest Du manchmal, dass womöglich etwas anderes in mir ist oder steckt? Ohne wirklich zu wissen oder zu verstehen, was das sein könnte...

  36. Willst Du aus Deiner Lebenslage, Situation, aus Deiner Haut, sogar aus dem Leben heraus?

  37. Dachtest Du immer schon, dass Du weniger als alle anderen bist? Dass Du anders, dumm, falsch, fehlerbehaftet bist. Egal was Du tust und egal wie Du Dich anstrengst bist Du nie gleichwertig...

  38. Fängst Du nie etwas Neues an, weil Du schon im vornherein denkst, dass Du scheitern wirst?

  39. Stachelt Dein Umfeld Dich zu etwas an, was Du nicht machen willst und wirklich nicht kannst? Und kritisiert Dich das gleiche Umfeld, wenn es nicht klappt? Kritisieren Dich diejenigen, die Dich dazu angestachelt haben.

  40. Drängt Dich Dein Umfeld ständig etwas zu tun, das Du kannst und heimsen das erworbene Geld, den Ertrag und das Lob an Deiner Stelle ein? Behaupten sie, dass du dank ihnen so gut machst?

  41. Denkst Du, dass die anderen alles mit Leichtigkeit schaffen, während Du es selbst mit aller Mühe nicht einmal ansatzweise so gut schaffen wirst wie die anderen Menschen.

  42. Hast Du je das Gefühl gehabt, dass du Dir nicht einmal leisten kannst, krank zu sein.

  43. Andere haben Wut, Abneigung und Gewalt Dir gegenüber. Denkst Du, dass dies wegen Deiner Dummheit, schlechtem Verhalten und schlechten Persönlichkeit so ist? Dass Du selbst schuld daran am abweisenden oder feindseeligen Verhalten anderer bist?

  44. Denkst Du, dass Deine Meinung immer wertlos, irrational, dumm und nicht so wichtig wie die der anderen ist.

  45. Vertrittst Du die Meinung anderer, nie Deine eigene? Sogar dann, wenn Du eindeutig recht hast oder wenn das eindeutig schädlich für Dich ist.

  46. Frägt man Dich nie, oder äusserst selten nach Deinen Wünschen, Bedürfnissen, Wohlbefinden

  47. Denkst Du, deine Wünsche, Bedürfnisse, Wohlbefinden sind unwichtig oder Du weisst nicht einmal was Du Dir wünschst? Was Dir guttut oder wie Du Dich wohl fühlst?

  48. Kannst Du Lob nicht annehmen oder scheint es Dir fremd, komisch, als abnormal gelobt zu werden?

  49. Entschuldigst Du Dich, für alles Gute was Dir gelingt? Wertest Du es ab indem Du Ausreden suchst, wie «es war nur Glück, Zufall, ein vorübergehender Ausnahmezustand, etc?

  50. Hast Du nie Unterstützung bekommen? Denkst Du, dass Du es nicht wert bist Unterstützung zu erhalten und das es deshalb logisch ist, dass niemand Dicht unterstützt?

  51. Wirst Du viel mit anderen verglichen und vergleichst Du Dich selbst mit anderen? Schneidest Du im Vergleich, aber besonders in der Öffentlichkeit immer als Verlierer ab?

  52. Schreit man Dich vor anderen an und niemand im Umfeld sagt etwas? Ist das in Deinem üblichen Umfeld normal, vielleicht ist es immer schon so gewesen ist?

  53. Ist es so, dass das Gute, Angenehme, Privilegien, Vorteile, etc, für fast alle anderen völlig normal sind, Dir aber vorenthalten bleibt? Du darfst auch nie teilhaben?

Wenn Sie viele Fragen mit «ja» beantworten...

Nicht alles ist immer so, wie es uns erscheint. Die nächste Seite kann bringt etwas Licht ins Dunkle, indem es gesellschaftliche Zusammenhänge erklärt.  Bitte klicken Sie hier

E-SUCHT
ÖFFNUNGSZEITEN
Wird in Kürze angekündigt)
  • Instagram
  • Facebook Reflection

CHAKRA-PSYCHOLOGIE & SWADYAYA

Vy d'êtra 25

2000 Neuchatel

SWITZERLAND

Wir akzeptieren

TEL: +41 (0)77 523 04 23  

E-MAIL: yogaswadyaya@gmail.com

bottom of page